Es muss authentisch sein…

Was irgendwie nie so richtig deutlich wird wenn ich meine Kunst präsentiere, ist dass ich auch mit andere Menschen Körperabdrucke mache. Natürlich kann ich diese Bilder nicht veröffentlichen. Da diese Bilder eine starke Aussage haben fallen sie  in einen privaten Bereich der nicht für das Publikum gedacht ist.

Die Aussage eines Körperabdruckes ist das allerwichtigste. Ich sage immer: einen nichtsagenden Abdruck kann jeder machen, an dem sieht man sich sehr schnell satt. Das ist nicht mein Ziel.

Die Abdrucke, die im Netz zu sehen sind, sind meine. Sie sind authentisch. Jedes Bild errinert mich an eine Situation, einen Lebensabschnitt, eine Emotion. Und an solche Bilder sieht man sich nicht satt, sie sind einen Teil der Person und daher Zeitlos.

Auch meine Texte sind authentisch, spätestens an den Rechtschreibfehler kann man es erkennen. Ich bin in Frankreich geboren und aufgewachsen. Meine deutsche Schreibweise ist oft mangelhaft. Natürlich gehe ich mit einem Rechtschreibprogram noch mal rüber aber ich weiss, dass wenn ich mir zuviel Zeit dafür nehme, ich die Texte nicht veröffentlichen würde. Ein Perfektions Wunsch führt zu „später-fertig-machen“ und dann passiert gar nichts.

Das will ich vermeiden.

Zurück zu meine Körperabdrucke. ich hatte mal Besuch von einem jungen Paar im Atelier. Sie wollten einen Abdruck machen: heile Familie, Mama, Papa, Kind.  Erstens, mache ich keine Abdrucke mit Babys. Ich finde es sollte jeder für sich entscheiden ob er sich mit Farbe einstreichen lassen will. Babys werden nicht gefragt… Zweites: Ich fragte nach der Aussage. Was wollte Ihr Euch als Paar sagen? Schaut Ihr Euch an? Sieht die Frau zum Mann hoch oder gar umgekehrt? Wollte Ihr in verschiedenen Richtung sehen und Euch die Hand geben? Es gibt tausend Möglichkeiten… die Ausage muss nur echt sein. Nur so behält das Bild einen bleibenden Wert.

Na ja… in diesem Fall hat sich der Mann gefürchtet… war doch nicht so klar was die Aussage der Beziehung sein soll. Der Auftrag hat nicht statt gefunden. Aber lieber keinen Auftrag als ein „stummes“ Bild.

So. Und in diesem Sinne geht ich tatkräftig in eine neue Woche. Dazu bin ich entschlossen.

Und dazu gibt es das Bild : Die Entschlossenheit

www.katrinklug.de
http://www.katrinklug.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s